Trust Logo
  • JoomlaWorks AJAX Header Rotator
  • JoomlaWorks AJAX Header Rotator
  • JoomlaWorks AJAX Header Rotator
  • JoomlaWorks AJAX Header Rotator
  • JoomlaWorks AJAX Header Rotator

Termin buchen

 

TRUST Bodymodification


S1, 17 - 68161 Mannheim (am Marktplatz)
Telefon Piercing: 0621 - 156 42 91
Telefon Tattoo: 0621 - 156 04 76
Piercing: piercing@trust-mannheim.de
Tattoo: tattoo@trust-mannheim.de
Bodmod: bodymod@trust-mannheim.de
Laser: laser@trust-mannheim.de

Neue Öffnungszeiten

Mo - Sa: 11 - 19 Uhr

Unsere Facebook Seite

"TRUST Mannheim" - klicke dort den
"gefällt mir" Button an und füge uns zu
Deiner Interessenliste hinzu
- wir freuen uns darauf, dich immer
auf dem Laufenden zu halten.

 

Passwort vergessen?

Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren

Gewebeart: Haut

Das Bauchnabelpiercing ist eines der am häufigsten gestochenen Piercings. Durch die Lage in der Körpermitte ist dieses Piercing vielen äußerlichen Reizen wie Reibung, Druck und Spannungen nonstop ausgesetzt, was wiederum die Wundheilung stark beeinträchtigt und verlangsamt. Dieses Piercing kann im Prinzip radial um die Nabelöffnung gestochen werden, meist wird jedoch die obere Hautfalte gepierct. Der komplikationslose Heilungsverlauf dieses Piercings ist auch stark von der Anatomie abhängig und es muss vom Piercer großen Wert auf die richtige Platzierung des Piercings gelegt werden.

Zu erwartende Wundheilphase:

4 - 12 Wochen
(je nach Wundheilung, Wundheilungsverlauf und Platzierung
sind auch längere Wundheilphasen möglich).
Großen Einfluss auf die Wundheilung hat auch die Belastung des gepiercten Nabels
im Berufsleben so wie in der Freizeit.

Ersteinsatzschmuck:

Titan, PTFE (sollte nach der Verheilung gegen Titan gewechselt werden).

Wechselschmuck:

Gebogene Stäbe, Ringe, spezieller Nabelschmuck.

Risiken:

Bei Unklarheiten während der Verheilung
sollte unbedingt durch einen Besuch im Piercingstudio abgeklärt werden,
ob es sich um eine leichte Rötung, infektiöse oder bakterielle Entzündung handelt.
Entzündungen im Nabelbereich können zur Abszessbildung unterhalb der Haut führen.
Diese müssen medizinisch behandelt werden, da es bei einer Ausbreitung innerhalb des Körpers
bis zu einer Bauchfellentzündung oder Blutvergiftung kommen kann.
Entzündungen können durch unsachgemäße Pflege
bzw. Umgang mit dem frischen Piercing entstehen.
Bei der Verletzung von Blutgefäßen kann es beim Nabelpiercing
auch über einige Tage hinweg zu Nachblutungen kommen.

Bauchnabelpiercing Bild Nr.1 Bauchnabelpiercing Bild Nr.2 Bauchnabelpiercing Bild Nr.3 Bauchnabelpiercing Bild Nr.4

weitere Bilder...

 
< zurück   weiter >